Bist du Ziege oder Kaninchen?

Die Frage erscheint im ersten Moment seltsam. Sinn macht die Frage nur, wenn man von den Kanaren kommt… mit dieser relativ simplen Frage finden Bewohner der kanarische Inseln heraus, von welcher der 7 Inseln man stammt… gut, also die Frage klärt nur, ob man von Fuerteventura (Ziege) oder Lanzarote (Kaninchen) ist . .. die anderen „Haupttiere“ weiß ich jetzt ad hoc leider nicht 😉

Nun gut, wir durften uns im Juli 2018 zu den Kaninchen zählen, denn wir haben 11 Tage auf Lanzarote verbracht. Und was soll ich sagen? Diese Insel hat ein Stück meines Herzens geraubt. Ich persönlich hätte nie gedacht, dass eine „Rentnerinsel“ mich so begeistern könnte. Aber es war wirklich wunderschön.

Geschlafen haben wir im Sentido in einer Junior Suite. Jetzt mag der ein oder andere denken „haben die zu viel Geld??“. Dazu muss man aber wissen, dass es nur Junior Suites gab. Und man kann sich tatsächlich dran gewöhnen, dass es ein zusätzliches Zimmer gibt (ich habe es quasi als Ankleidezimmer verwendet ?)

Sentido bei Nacht

Ausblick Hotel

Meine Bewertung bei Holidaycheck habe ich mal euch verlinkt.

Neben Relaxing haben wir einiges unternommen. Mit einem Twizy haben wir den Süden der Insel erkundet. Falls ihr mal die Möglichkeit habt, an so einer Tour teilzunehmen, solltet ihr das auf jeden Fall machen. Es macht super viel Spass (ist ein bisschen wie Kart fahren und wer wie ich einen Smart fährt, wird sich direkt zurecht finden).

Selbst mit einer Körpergröße von 1,94m kann man auf dem Rücksitz bequem sitzen

Beweisfoto, dass wir über 85 kmh gefahren sind 🙂
Der Nationalpark im Süden; hier lohnt sich frühes Aufstehen, da ab ca. 10 Uhr morgens eine mega Schlange beim Anlass zu rechnen ist mit Wartezeiten bis 2 h

Über den Reiseveranstalter haben wir zudem eine Tour zur Nordseite der Insel gemacht. Neben spannenden Projekten des Inselkünstlers Manrique haben wir schöne Flecken gesehen. Wir hatten leider nicht viel Glück mit dem Wetter, aber es war trotzdem schön.

Mirador del Rio ist eine Aussichtsplattform, von der man (in der Theorie) auf die Insel La Graciosa schauen kann… wie man sieht, sieht man nichts 😉
Jameos del Agua – in dem Pool schwimmt einmal der König von Spanien… der Rest vom Pöbel (also wir) dürfen leider nicht rein… es sei denn man zahlt 500 Euro Strafe

So sieht man aus, wenn man Sonnenschutz nicht ernst genug nimmt…

Als der letzte Tag gekommen war und somit die Abreise hatte ich richtig schlechte Laune. Normalerweise bin ich immer etwas traurig wenn wir ein schönes Reiseziel verlassen müssen aber zu mindestens freue ich mich immer ein wenig auf Zuhause und auf unsere beiden Katzen. Auf Lanzarote war es diesmal für mich echt schwierig loszulassen. Das zeigt mir, dass ich mit der Insel noch nicht fertig bin und auf jeden Fall wiederkommen werde ?

Bis bald

Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.